Presseerklärung

Der gestrige Hauptausschuss im Wuppertaler Rathaus zeigte einmal mehr, dass die Zeit reif ist für ein Umdenken in der Wuppertaler Forensikfrage. Der Antrag der Bürgerinitiative „Kleine Höhe“ nach Par. 24 GO NRW auf eine erneute, transparente und ergebnisoffene Prüfung aller bisher geprüften Standorte im gesamten Landgerichtsbezirk Wuppertal hatte eine lebhafte Diskussion aller Parteien zur Folge. Die Bürgerinitiative … Presseerklärung weiterlesen

Presseerklärung

Anlass der Presseerklärung der BI Kleine Höhe ist die erneute Diskussion um die Standortfrage einer geplanten Forensik im Landgerichtsbezirk Wuppertal. Durch die Verlautbarung des Landes über den wahrscheinlichen Verbleib der Bereitschaftspolizei auf dem bisherigen Gelände an der Müngstener Straße steht dieses Gelände wahrscheinlich weder, wie ursprünglich geplant, als Forensik-Standort zur Verfügung, noch für Wohnbebauung (mit … Presseerklärung weiterlesen

Presseerklärung

Am Mittwoch, den 8. März 2017, trafen sich um 16.30 Uhr im Barmer Rathaus Oberbürgermeister Mucke sowie u.a. Vertreter beider Bürgerinitiativen, die sich in der Standortfrage der Forensik in Wuppertal engagieren, zu einem weiteren Gespräch. Zum ersten Mal nahmen auch Vertreter einzelner Ratsfraktionen teil. Bis dato haben die politisch Verantwortlichen den Spaltungsprozess in der Bevölkerung … Presseerklärung weiterlesen

Presseerklärung zur Podiumsdiskussion am 13.12.16

Bürgerinitiative „Kleine Höhe“ Presseerklärung zur Podiumsdiskussion am 13.12.16 Politik versus Sachverstand – Die „Kleine Höhe“ ein Opfer undefinierbarer Interessen? Die BI Kleine Höhe begrüßt, dass die Politiker des Rates der Stadt Wuppertal sich erstmalig der Diskussion mit den BürgerInnen stellen. Warum jedoch die Bürgerinitiativen dazu einladen müssen um den Diskurs zu führen ist zumindest bemerkenswert. Erwartet … Presseerklärung zur Podiumsdiskussion am 13.12.16 weiterlesen

Presseerklärung der BI „Kleine Höhe“ im Rahmen der BV Uellendahl/Katernberg am 07.07.16

Pressemitteilung: Stellungnahme der BI Kleine Höhe zur geplanten Forensik auf der Kleinen Höhe – Infoveranstaltung vom 07.07.16 im Rahmen der Bezirksvertretung Uellendahl/Katernberg Die BI Kleine Höhe begrüßt, dass die Stadt Wuppertal, insbesondere Herr Oberbürgermeister Mucke bemüht ist, die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger mit einer weiteren Info-Veranstaltung über die Planung der Forensik zu informieren. Wie die Bürgerinitiativen und viele … Presseerklärung der BI „Kleine Höhe“ im Rahmen der BV Uellendahl/Katernberg am 07.07.16 weiterlesen

Presseerklärung  der BI „Kleine Höhe“

Gespräch OB Herr Mucke „Planung einer Forensischen Klinik in Wuppertal“ 07.12.2015 Die BI „Kleine Höhe“ kämpft seit über 30 Jahren aus umwelt-, natur- und klimarelevanten Gründen  gegen eine Bebauung  dieser sensiblen Freifläche zwischen den Städten Wuppertal und Velbert. Wesentliche Merkmale der Fläche sind: letztes Brückenglied eines Freiflächenverbundsystems typisch bergisches Kulturland landwirtschaftlicher Prägung Kaltluftentstehungszone Standort diverser … Presseerklärung  der BI „Kleine Höhe“ weiterlesen

Aktuelles zur Podiumsdiskussion

Zur Podiumsdisskussion am Dienstag den 13.12.2016 dürfen wir folgende Teilnehmer auf dem Podium begrüßen: CDU: Herr Hans-Jörg Herhausen SPD: Herr Thomas Kring Grüne: Herr Marc Schulz FDP: Herr Marcel Hafke Die Linken: Frau Gunhild Böth BI Elterninitiative: Frau Anna Mahlert BI Kleine Höhe: Herr Klaus Lawrenz Moderation: Frau Ilka Federschmidt und Hr. Dr. Denker um 19:00 … Aktuelles zur Podiumsdiskussion weiterlesen

Worum es geht

Die Kleine Höhe ist eine landwirtschaftlich genutzte Fläche zwischen Wuppertal und Velbert Neviges und Teil eines Grüngürtels, der sich von der Ruhr über das Deilbachtal und dem Neandertal bis Richtung Rhein erstreckt. Die Kleine Höhe soll seit inzwischen 50 Jahren mit unterschiedlichsten Plänen bebaut werden. Sie wurden – meist aus Gründen der hohen Erschließungskosten in diesem Quellgebiet … Worum es geht weiterlesen