Worum es geht

Die Kleine Höhe ist eine landwirtschaftlich genutzte Fläche zwischen Wuppertal und Velbert Neviges und Teil eines Grüngürtels, der sich von der Ruhr über das Deilbachtal und dem Neandertal bis Richtung Rhein erstreckt.

Forensik_Natur

Die Kleine Höhe soll seit inzwischen 50 Jahren mit unterschiedlichsten Plänen bebaut werden. Sie wurden – meist aus Gründen der hohen Erschließungskosten in diesem Landschaftsschutz- und Quellgebiet – nie umgesetzt. Aktuell geht es um die Errichtung einer forensischen Klinik (helle Fläche) innerhalb des ursprünglichen Planungsgebiets:

Quelle: Geodatenportal
Umweltbericht ab. S. 40

Drei mögliche Standorte waren im Fokus, von denen dieser  inzwischen zurückgezogen wurde:Was_Wuppertal_verhindern_will


Aktuell geht es um diese beiden Flächen:

  1. Fläche Parkstraße im Stadtgebiet Wuppertal Barmen / Ronsdorf:

    Quelle: Begründung FNP
  2. Fläche Kleine Höhe, Landschaftsschutzgebiet inmitten des Grüngürtels zwischen Velbert-Neviges und Wuppertal:
Quelle: Begründung FNP

Erste Fotomontagen der BI aus dem Jahre 2016 deuten an, wie die Wirkung dieser Forensischen Klinik inmitten des Grüngürtels wirken würde:Planung_Fotomontage_a

HH_Montage_Google-Earth

oktober_2016_freiland
Aus Weitblick …
ballenstapelmauer
.. wird Kurzsicht. (5 Ballen á 1,10 => ~ 5,50 m geplanter Mauerhöhe), Fotomontage.

Sie werden sagen: „Das bisschen Grün …“. Doch genau darum geht es.

Hier sagen Bilder mehr als Worte, um sich vorstellen zu können, dass es viele Menschen gibt, die den Verlust dieser Landschaft schmerzen würde. Und unsere Kinder, die zu Recht fragen werden: Warum habt Ihr nicht mehr getan, um diese Zerstörung zu verhindern.

Richtung_Felderbachtal2

Zur Veranschaulichung wie alleine die 5,50 m hohe Sicherheitsanlage hier an dieser exponierten Lage wirken würde, haben wir am 13.08.2017 diese Traktor-Installation vorbereitet:

Wirkung im Landschaftsbild von Neviges aus
Anlag_ 2_zu_VO_0435_14
Industriegebiet

Der Bürgerinitiative Kleine Höhe liegt es inzwischen in zweiter Generation daran, der Bebauung dieser Natur- und Kulturlandschaft Einhalt zu gebieten.

Bei allen Planungen, egal ob Gewerbepark, Windpark (dem wir uns nicht entgegenstellten) und wie nun wieder aktuell einer Forensik. Langfristig  ging und geht es immer um die vollständige Bebauung des Grüngürtels zwischen Wuppertal und Niederberg.

LandschaftsplanNord+Gewässer+Gewerbe+Wind+Forensik
Windradplanung (einzige für uns in Frage kommende Option. Sie wurde verworfen zugunsten der Forensikplanung). Die grünen Gebiete sind die Landschaftschutzgebiete die das Gelände umgeben.

 

Die Kleine Höhe liegt mitten im Grünzug des zur Zeit in Überarbeitung befindlichen Regionalplans:

Kalksteinlandschaft
http://www.brd.nrw.de/planen_bauen/regionalplan/pdf_rpd_2e_062016/Beikarte_4C_Blatt02_Juni2016.pdf

 

Erst wenn Planung über die Stadtgrenze hinausgeht, wird deutlich, wie sehr die Kleine Höhe in Landschaftsschutzgebiet eingebettet liegt:

Wuppertal_Mettmann_merge_4000

 

Das sich der Einsatz der BI Kleine Höhe lohnt, zeigt ein Blick auf die Planungen der Vergangenheit:

Bildmontage BI Kleine Höhe

– Schraffierte Fläche: Industriegebiet Kleine Höhe FNP 1976
– Blau umrahmte Fläche Pläne ab 1981 bis heute
– (Z) Sonderfläche Klinik

 

Ein 360° Blick von der rot markierten Stelle aus zeigt, die Lage der Kleinen Höhe mitten im Freiraum sowie die Ackerflächen die auf dem Spiel stehen.
360°_AckerflächeDer kurze Zoom zwischendurch zeigt das Maisfeld, das durch die 5,5 m hohe Mauer der Forensik ersetzt werden soll. Weithin sichtbar, auf einer Kuppe mitten in die freie Natur. Und warum? Weil vor 50 Jahren dieses Gebiet zum „Gewerbegebiet“ erklärt wurde. Wer würde heute auf so eine Idee kommen? Wir halten es für unverantwortlich.

Weitere Bilder wie es heute (noch) aussieht:

Kleine Höhe total, in Richtung Südost

Richtung_Neandertal
Blick nach Westen
Nach_Neviges
Blick nach Neviges
Richtung_Felderbachtal
Blick nach Norden
Richtung Wuppertal
Blick nach Süden

Mehr Bilder: Sommer 2018Landwirtschaft ILandwirtschaft II

Was uns stinkt:

zeitleiste_chronik_b

2018: Das Land NRW zieht die Fläche Müngstener Straße zurück. Die dadurch für den Bau einer Klinik frei gewordene Fläche an der Parkstraße wird sofort von der örtlichen Politik für Gewerbe ins Spiel gebracht um den Bau der Forensik an dieser Stelle zu verhindern. Ein Ratsbeschluss erfolgt auf dem Fuße.

2019: Das Land NRW fordert die Städte auf, vorgeschlagene Wohnbaupotentialflächen zu bewerten bzw. eigene Vorschläge in die Regionalplanung einzubringen.

Ergebnis für den Wuppertaler Süden:

Ergebnis für den Wuppertaler Norden:

Aktionen der BI

Lichterkette 2019

Menschenkette vom Januar 2016

Team
https://kleinehoehe.de/category/menschenkette/

Bilder vom Sternmarsch im Januar 2013

IMG_0258_800
https://kleinehoehe.de/category/menschenkette/

 

 

Oder, um zu zeigen was wir verhindern wollen:

Flächenverbrauch

Quelle: Bild.de

Unser aktueller Standpunkt ist:

Stadtentwicklungsausschuss-beraet-kleine-hoehe/

Aktueller-planungsstand-wie-geht-es-weiter/

Presseerklärung (März 2018)

 

Siehe auch:

Kleine Höhe im Geodatenportal

Kleine Höhe Wikipedia

Kleine Höhe Google Maps

Kleine Höhe Google Bilder

WDR-Lokalzeit von 2002

 

Nahversorgung
Warum dieses Bild? Lesen Sie weiter!