Die Kleine Höhe … Serie

Täglich neue Gründe, die Kleine Höhe zu bewahren

In unserer aktuellen Serie auf Facebook und jetzt auch auf Instagram geht es darum, noch einmal den Blick auf die Kleine Höhe zu lenken. Wir wollen zeigen, was auf dem Spiel steht bei der am 11. Mai anstehenden Entscheidung des Rates der Stadt Wuppertal.

Hier geht es zu unser 2. Serie: „Lieber Herr Mucke …“

Klicken Sie auf die einzelnen Bilder, oft gibt es noch weitere Informationen in den Kommentaren.

Für mehr gute Gründe hier Die Kleine Höhe … Serie weiterlesen

Landschafts- Klima- und Artenschutz im Rückwärtsgang

Eine wiederentdeckte Karte aus dem Jahre 1996 macht deutlich: Vor fast 25 Jahren waren die Stadtverwaltungen schon mal weiter.

Region Bergisches Städtedreieck Remscheid – Solingen Wuppertal
Bergisch Märkisches Hügelland Freiraumband mit regionaler Bedeutung. (Orange Markierung: Kleine Höhe)

Heute sucht man solche Darstellungen vergeblich, obwohl dieser Grünzug NOCH existiert. Die BI Kleine Höhe versucht dies immer wieder mit eigenen Darstellungen zu dokumentieren:

Montage der geplanten Klinik in gültigem Landschaftsplan-Nord (BI + Geodatenportal)
Noch deutlicher wird die Sicht auf dieses Gebiet, wenn man den benachbarten Landschaftsplan hinzufügt (BI + Geodatenportale)
Und wenn man dann noch die aktuell laufenden Wohnbaupläne auf Regionalplanebene hinzufügt …
… wird klar, dass die geplante forensische Klinik den Einstieg in die endgültige Aufgabe des größten noch erhaltenen Grüngürtels Wuppetals darstellt.

Offenlegungsgalerie

An dieser Stelle wollen wir Neugierde wecken, sich mit den bis zum 02.08.2019 offengelegten Unterlagen zu beschäftigen. Nur jetzt ist Gelegenheit noch Einsprüche dagegen zu formulieren!

Die Bilder sind nach einer der Fundstellen in den über 1000 Seiten des offengelegten Materials benannt.

Quellen: Forensikseite-Wuppertal, Regionalplan-Steckbrief

Mehr Tipps zu Offenlage: https://kleinehoehe.de/zum-offenlegungstermin-03-06-02-08-2019-verfuegbare-unterlagen/

Eine tolle Atmosphäre

Die Kleine Höhe auf so eindrucksvolle Art zum Leuchten zu bringen war eine Freude für das gesamte BI Kleine Höhe Team. Die vielen Menschen, die bei diesem Wetter an die Kleine Höhe kamen sind eine große Motivation weiter zu machen und die Kleine Höhe vor dem Zubetonieren zu schützen.

Alle Bilder stammen von Carsten Klein, www.photodesignbycarstenklein.com. Vielen Dank dafür!

Bitte melden, wenn ein Foto entfernt werden soll. info@kleinehoehe.de

Protestaktion am Sonntag, den 10.02.2019

Wir wehren uns weiterhin gegen die Pläne
zum Bau einer Forensik auf der Kleinen Höhe.

Infos:

Stand der Politik - was gerade läuft

Presseerklärung zur Lichter-Demo der Bürgerinitiative „Kleine Höhe“ vom 10.02.19

Wann: Sonntag 10. Februar 2019
Wo: 17:30 Uhr an den Treffpunkten* (siehe Foto)
Ziel: Fotoshooting der leuchtenden Menschenkette um 18:00

Zusammen markieren wir die geplanten Grenzen der Forensik mit einer Lichterkette

  • um das Gebiet als Grüngürtel zu erhalten.
  • um den Widerstand gegen die Initialbebauung zu demonstrieren.

Denn grün bleibt die Kleine Höhe nur, wenn gar nicht gebaut wird!

  • Wir fordern Transparenz statt Willkür ohne Standortvergleich!
  • Und ökologisches Umdenken – jetzt!

Wir brauchen auch dein Leuchten um zu zeigen, dass wir viele sind! Und das deiner Nachbarn, Freunde und Bekannten. Bringt jeden mit, der Beine hat! Treffpunkte an unserem Demo-Wagen und an den Bänken am Schanzenweg.

  • mit festem Schuhwerk
  • mit einem Licht (z.B. Taschenlampe, Fackel, Kerzen, Wunderkerzen, Lichterketten, alles was leuchtet)
  • mit Becher für Glühwein und Kinderpunsch

Ohne Widerstand würden die Bagger längst rollen – sei(d) dabei!

*An den Treffpunkten liegen Unterschriftenlisten aus und es gibt etwas Wärmendes zu trinken.

Flyer_KH_A5_012019_04os

www.facebook.com/kleinehoehe/