Land bringt Parkstraße ins Spiel

WZ 1801.2018 WUPPERTAL Von Eike Rüdebusch mit einem Kommentar von Lothar Leuschen Innenminister Herbert Reul (CDU) verschärft die Diskussion um die Forensik. Viele zeigen sich überrascht. Wuppertal. Das Innenministerium hat das landeseigene Gelände an der Parkstraße als Standort für die Forensik ins Spiel gebracht. Die Stadt und die Wuppertaler Landtagsabgeordneten reagieren verwundert. Hintergrund ist eine sogenannte Kleine Anfrage … Land bringt Parkstraße ins Spiel weiterlesen

Forensik: Kein Platz im Simonshöfchen und an der Parkstraße

WZ 12.11.2012 Von Andreas Spiegelhauer Eine Forensik in Nachbarschaft der Wuppertaler Justizeinrichtungen wird es wohl nicht geben. Wuppertal. Seit die Forensik-Pläne der Landeregierung bekannt sind, brodelt die Gerüchteküche in Wuppertal – vor allem im Bezug auf potenzielle Standorte. Besonders beliebtes Diskussionsthema dabei: die Wuppertaler Gefängnisse am Simonshöfchen und an der Parkstraße. Vor allem die Parkstraße sorgte … Forensik: Kein Platz im Simonshöfchen und an der Parkstraße weiterlesen

Regionalplan legt die Forensik auf der Kleinen Höhe fest

WZ 17. April 2018 WUPPERTAL von Andreas Boller Stadt hält Änderungen bei der Standortfrage trotzdem für möglich. Seit dem 13. April ist der neue Regionalplan Düsseldorf in Kraft. Der Regionalplan (RPD) hat Gültigkeit auch für das Wuppertaler Stadtgebiet und legt Entwicklungspotenziale für Gewerbe- oder neue Siedlungsbereiche fest. Der RPD löst den alten Gebietsentwicklungsplan von 1999 … Regionalplan legt die Forensik auf der Kleinen Höhe fest weiterlesen

Regionalplan legt die Forensik auf der Kleinen Höhe fest

WZ Newsticker 16. April 2018 Wuppertal. Die Forensik der Klinik Wuppertal könnte demnächst in einem Gebiet auf der Kleinen Höhe gebaut werden. Das geht aus dem neuen Regionalplan Düsseldorf hervor, der seit dem 13. April in Kraft ist. Neben der Kleinen Höhe hält sich das Land NRW auch die Müngstener Straße sowie Parkstraße als Optionen … Regionalplan legt die Forensik auf der Kleinen Höhe fest weiterlesen

Hoffnung für die Kleine Höhe

WAZ (Print + online) VELBERT Mittwoch, 24. Januar 2018 Innenminister Herbert Reul (CDU) erwähnt einen weiteren Forensik-Standort. Demnach steht auch „die landeseigene Fläche an der Parkstraße zur Verfügung“ Von Kathrin Melliwa Kommt die Forensik mit fünf Gebäuden und Plätzen für 150 psychisch kranke Straftäter jetzt doch nicht auf die Kleine Höhe, dem landschaftlich reizvollen Grüngürtel … Hoffnung für die Kleine Höhe weiterlesen

Presseerklärung

Anlass der Presseerklärung der BI Kleine Höhe ist die erneute Diskussion um die Standortfrage einer geplanten Forensik im Landgerichtsbezirk Wuppertal. Durch die Verlautbarung des Landes über den wahrscheinlichen Verbleib der Bereitschaftspolizei auf dem bisherigen Gelände an der Müngstener Straße steht dieses Gelände wahrscheinlich weder, wie ursprünglich geplant, als Forensik-Standort zur Verfügung, noch für Wohnbebauung (mit … Presseerklärung weiterlesen

Diskussion über Forensik-Standort

Rundschau 21. Januar 2018 Plötzlich ist alles wieder völlig offen Wuppertal. SPD und Grüne hatten die neue Landesregierung zum Thema Wuppertaler Forensikstandort gefragt. Die Antwort macht Stress. Von Stefan Seitz Es könnte sein, dass die Bereitschaftspolizei an der Müngstener Straße auf Lichtscheid bleibt. Die hier geplante hochwertige Wohnbebauung wäre damit geplatzt. An der Parkstraße neben dem … Diskussion über Forensik-Standort weiterlesen

„Quo vadis, Andreas Mucke?“

Rundschau, 19. Januar 2018 Rainer Spiecker Wuppertal. NRW-Innenminister Herbert Reul hat als einen möglichen Standort einer Forensik in Wuppertal ein Gelände an der Parkstraße genannt. Dies geschah als Antwort einer Anfrage an die Landesregierung, wie es sich mit dem möglichen Umzug der Bereitschaftspolizei verhalte, die ursprünglich an der Parkstraße Platz finden sollte. CDU-Kreisvorsitzender Rainer Spiecker dazu: … „Quo vadis, Andreas Mucke?“ weiterlesen

FDP fordert Forensik auf der Kleinen Höhe

WZ 19.01.2017 Wuppertal, Lokales S. 16 FDP-Kritik: Stadtplanung nach Zufallsprinzip Die FDP-Fraktion kritisiert die Stadtspitze für die erneute Ungewissheit, ob und falls überhaupt, welche Vereinbarungen über die Ansiedlung der Bereitschaftspolizei an der Parkstraße mit dem Land geschlossen wurden und wie es damit weitergeht. „Wie schon bei der Sanierung des Hauptbahnhofsgebäudes gibt es jetzt bei der Ansiedlung … FDP fordert Forensik auf der Kleinen Höhe weiterlesen

Ronsdorf neue Alternative für Forensik-Standort

Wuppertal-total Donnerstag, 18.01.2018 06:45 Uhr Lichtscheid oder Kleine Höhe? Das war bisher die Standortfrage für die geplante Forensik in Wuppertal. Jetzt kommt ganz „heiß“ auch Ronsdorf ins Gespräch. „Neuer Standort für Forensik von der schwarz-gelben Landesregierung in Wuppertal Ronsdorf angedacht“, schreibt Andreas Bialas, Wuppertaler SPD-Landtagsabgeordneter, auf seiner Facebook-Seite. Die Stadt indes plant immer noch mit … Ronsdorf neue Alternative für Forensik-Standort weiterlesen