Eckpunkt „Naherholung“

An dieser Stelle sammeln wir alle Ideen, was Wuppertal aus Gründen der Naherholung aus der Kleinen Höhe machen könnte.
Bitte Kommentarfunktion nutzen, oder wenn Ihnen Anonymität wichtig ist per Mail an info@kleinehoehe.de. Wir veröffentlichen Ihre Gedanken dann neutral.

Erste lose Sammlung von Stichpunkten und Anregungen:

  • Kleine Höhe durch Wegmarken als Zwischenpunkt in Rad- und Wanderkarten kennzeichnen. Somit dafür sorgen, dass die Kleine Höhe nicht vor der Öffentlichkeit versteckt wird, wie es heute der Fall ist.
  • Wanderwege wieder auszeichnen
  • Wer hat den alten A3 an der Kleinen Höhe verschwinden lassen?
  • Rad- und Fußweg zum S-Bahnhof Rosenhügel nutzbar machen und kennzeichen
  • Mit Kindern und Jugendlichen geführte Natur- (Flora, Fauna) Wanderungen machen.
  • geführte Wanderungen, mit örtlichen Besonderheiten, Werbung …
  • Was ist aus der alten Freilichtbühne geworden?
  • Mit Hilfe von EU-Tourismusfördermitteln eine Aussichtsplattform an der Kleinen Höhe errichten, die folgende Zusammenhänge der Landmarke nachvollziehbar macht:
  • Schanzenweg als Wanderweg nach Neviges ausweisen
  • Aussichts- und Fotografieranlaufpunkt für die großartigen Sonnenuntergänge an der Kleinen Höhe erstellen:
  • Wanderwege: „Ich bin heute alte Wanderwege entlang gegangen und dabei auch immer wieder über das Gebiet des Golfplatzes gekommen. Nicht ganz ungefährlich! Und auch nicht erwünscht. Wenn man das Areal für Publikum interessant machen will, müsste man die Wanderwege neu anlegen.“

Ein Gedanke zu „Eckpunkt „Naherholung““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.